Meine Superkraft: Vorlesen
Vorlesewettbewerb 2021 an der Kastulus-Realschule

Am dritten Dezember fand der Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, woran bundesweit jährlich 600 000 bis 700 000 Schüler teilnehmen, an der Kastulus-Realschule statt. Das diesjährige Motto "Meine Superkraft: Vorlesen" setzten die sechs Klassensieger Raja Ruppert (6a), Emilia Klupsch (6b), Lyviana Máté (6c), Lea-Sophie Krähmer (6d), Lucia Winner (6e) und Zétény Berezvay (6f) überzeugend um. Sie hatten bereits den Wettbewerb auf Klassenebene für sich entschieden und dort ihre Superkraft Vorlesen unter Beweis gestellt.
In der ersten Runde lasen sie eine Textstelle aus einem selbst gewählten Buch vor. Das Spektrum der dargebotenen Werke war äußerst vielfältig und reichte von Fantasyklassikern wie "Eragon" von Christopher Paolini bis hin zu modernen Bestsellerreihen wie "Rico, Oskar und das Vomhimmelhoch". In der zweiten Runde gaben die Sechstklässler einen für sie fremden Textauszug aus Barbara Robinsons "Hilfe, die Herdmanns kommen" zum Besten. Die Jury bestehend aus den Deutschlehrerinnen Katharina Kneidl, Corina Rosenhammer, Michaela Wild und der Vorjahressiegerin des Wettbewerbs, Vanessa Refeld, bewerteten die Lesetechnik, Interpretation und Textstellenauswahl.
Nach eingehender Beratung stand die Gewinnerin des Schulentscheids fest: Emilia Klupsch konnte mit ihrem Lesevortrag aus Katja Brandis "Seawalker: Filmstars unter Wasser" besonders überzeugen. Schulleiter Wolfgang Korn gratulierte der Siegerin und überreichte neben einer Urkunde einen Gutschein von Barbaras Bücherstube, die den Vorlesewettbewerb an der Kastulus-Realschule seit vielen Jahren unterstützt. Emilia wird unsere Schule im Kreisentscheid im Februar vertreten.