Auf die Plätze, fertig, los!

Tutoren/-innenfortbildung 2019 im Jugendhaus St. Anna in Thalhausen bei Freising


Was muss ich bei der Planung einer Übernachtungsparty beachten? Wie erkläre ich Fünftklässlern ein Spiel? Wann beginnt und endet die Aufsichtspflicht? Mit diesen und weiteren Fragen setzten sich die 20 Teilnehmer am zweieinhalbtägigen Seminar auseinander und lernten alle notwendigen Grundlagen für ihre Tätigkeit als Tutor. So stand von Montag, den 30. September bis Mittwoch, den 2. Oktober 2019 neben Spielepädagogik, Projektmanagement sowie Recht & Aufsichtspflicht auch das Rollenverständnis des Tutors auf dem Programm.
> Voller Spannung und Neugier fuhren die Schüler in das idyllische Selbstversorgerhaus, um ihre weiteren Seminarkollegen kennenzulernen. Besonders an dieser Fortbildung ist die Kooperation von Karl-Ritter-von-Frisch-Gymnasium und Kastulus Realschule, die seit mehreren Jahren besteht. So durften zehn Jugendliche jeder Moosburger Schule an dieser Ausbildung teilnehmen, die vom Kreisjugendring Freising veranstaltet wurde. Zusammen mit der Sozialpädagogin Sylvia Frühbeis, die als Referentin die Schulung leitete, feilen die betreuenden Lehrkräfte an der Ausbildung.
Diese soll an die Bedürfnisse und Interessen der Teilnehmenden stetig angepasst werden. Unterstützt wurden die Schüler hierbei von den Realschullehrkräften Eveline Einhauser und Maria Polz sowie von Annette Faul, die sich vonseiten des Gymnasiums um die Organisation und Verpflegung kümmerte. Neben vielen Antworten sorgte der Kurs für große Begeisterung bei den Beteiligten, die sich nun noch mehr auf ihr Amt als Tutor freuen, um ihr neu erworbenes Wissen bei ihren künftigen Aktionen anzuwenden. >

Gefördert wird die Tutoren/-innenfortbildung über den Bayerischen Jugendring durch Zuwendungen aus dem Kinder- und Jugendprogramm der Bayerischen Staatsregierung.
Erst damit wird die Durchführung der Schulung ermöglicht.