...:::Schuljahr 2017/18:::...
Herzlich willkommen bei der Kastulus Realschule Moosburg!

  • Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage
  • Schulregeln
  • Lerntipps für Eltern
  • Übungsaufgaben für den Probeunterricht
  • Praktikumsverzeichnis 2017/18
  • ONLINE - Anmeldung Schuljahr 2018/19

Kastulus-Mädchen erfolgreich!

Die Fußballmädchen der Kastulus-Realschule erreichten in der Wettkampfklasse II (Jahrgänge 2002 bis 2004) beim Regionalentscheid in Grafing den ersten Platz. Doch ging es diesmal spannender zur Sache als noch beim Kreisentscheid. Mit der Dr.-Winthrich-Realschule Ebersberg und der Dr.-Josef-Schwalber-Realschule Dachau waren zwei starke Gegner zu knacken, damit man sich fürs Bezirksfinale qualifizieren konnte. Mit einem 1:1-Unentschieden starteten die Kastulus-Mädchen gegen den vermeintlich stärkeren Konkurrenten, die RS Ebersberg, in das Turnier.

In der darauffolgenden Partie gegen die Dachauerinnen ließen sie sich nicht aus der Ruhe bringen und gewannen klar mit 3:0. Da auch die RS Ebersberg gegen die RS Dachau gesiegt hatte (7:2), musste der Regionalsieger in einem Neunmeterschießen ermittelt werden. Die Spannung hätte nicht größer sein können, aber die Moosburger Schützinnen behielten die Nerven. Während sie die ersten vier Strafstöße souverän einnetzten, scheiterten die Gegnerinnen zweimal. Damit löste die Kastulus-Realschule das Ticket fürs Bezirksfinale, das am 12. Juni in Neufahrn stattfindet.
Für die Realschule Moosburg spielten:
Christina Puls (im Tor/1 Tor), Magdalena Fischer, Anna Hofmann (1), Carmen Engl (1), Corinna Grottenthaler, Isabelle Meier, Veronika Linseisen, Hannah Lamke (1), Loreta Lulaj (2) und Alexandra Puls (2);
Betreuerin: Eva Neukirch

Känguru-Mathematiktest

In diesem Jahr haben wir erstmals mit vier Klassen am internationalen Känguru-Mathematiktest teilgenommen. Wir bedanken uns bei Frau Ziegler für die Initiative und für die Organisation.

Die Klassenbesten bekamen die Urkunden von der Schulleitung überreicht.
Wir gratulieren allen erfolgreichen Teilnehmern!


Zeitzeuge Bernard Marks

Wir bedanken uns bei Herrn Bernard Marks für seine beeindruckende Präsentation und die eindringlichen, warmherzigen Worte. Herr Marks, der schon seit vielen Jahren in den USA lebt, sprach vor 80 Schülerinnen und Schülern über seine Zeit im jüdischen Ghetto und in verschiedenen Konzentrationslagern. Er war 13 Jahre alt und wog nur noch 28 Kilogramm, als er auf dem Todesmarsch von amerikanischen Truppen befreit worden ist.

Seit langer Zeit setzt sich Herr Marks gegen das Vergessen des Holocausts und für ein friedvolles Zusammenleben der Menschen ein. ... Mehr ...


Togo-Projekt

Wir bedanken uns bei der Togoprojekt-Gruppe der 9c, die wieder eine Spendenaktion für Kinder in Togo organisiert hat und die Einnahmen aus dem Kuchenverkauf noch am selben Tag übergeben hat. Vielen Dank für euer Engagement!


Zentralperspektiven - 8. Klasse